Bewässerungstechnik

Um einen Garten oder eine Grünanlage ansehnlich und gesund zu halten, sind Bewässerungssysteme heutzutage kaum noch wegzudenken. Besonders in der Sommersaison kann es sehr aufwendig sein, alle Pflanzen nur mit Hilfe von Gieskanne und Gartenschlauch ausreichend zu bewässern.

Es gibt unzählige verschiedene Arten von Bewässerungssystemen, darunter auch vollautomatische Smartsysteme, die ganz einfach mit dem Handy gesteuert werden können. Wir von Jomi Bewässerungssysteme kennen uns aus und helfen Ihnen gern!

Bewässerungstechnik

Welche Vorteile bietet Bewässerungstechnik?

Zum Einen kann durch Bewässerungstechnik der Wasserverbrauch erheblich reduziert werden. Die automatischen Systeme sind mit intelligenten Sensoren ausgestattet, die erkennen können, wann welche Pflanzen gerade Wasser benötigen. So wird Überbewässerung ausgeschlossen.

Ein besonders großer Vorteil ist natürlich die durch die ausgeklügelten Systeme gewonnene Zeit und Kraft. Den Garten von Hand zu bewässern, kann sehr anstrengend und aufwendig sein. Bei automatischen Bewässerungssystemen müssen nur ein paar Einstellungen getätigt werden und der Rest passiert wie von Zauberhand. Das ist besonders für vielbeschäftigte Personen ein Plus, da sie sich auf wichtigere Dinge konzentrieren können. Auch für Leute, die gerne verreisen, könnten Bewässerungssysteme von großem Interesse sein. Die Nachbarn müssen nicht für Sie gießen und der Garten bleibt trotzdem grün.

Das schöne Erscheinungsbild der Grünanlage oder des Gartens bleibt durch die kompakte Bauweise der Systemkomponenten völlig ungestört. Es gibt sogar Arten, die nach der Tätigkeit im Boden verschwinden, sodass auch Mähroboter ohne Bedenken eingesetzt werden können.

Welche Arten gibt es und welche passt am besten zu mir und meinen Pflanzen?

Als Erstes muss zwischen den Smartsystemen und denen mit Steuerungscomputer unterschieden werden.

Die Smartsysteme können, wie der Name schon sagt, mit dem Smartphone gesteuert werden. Dadurch kann die Bewässerung auch unterwegs geregelt werden. Zusätzlich gibt es einen Überblick über alle Sensoren. Für die, die sich mit Technik nicht so gut auskennen, schafft eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Abhilfe, die in der zugehörigen App integriert ist.

Die Systeme, die über einen Steuerungscomputer bedient werden, bieten eine Auswahl zwischen automatischen Programmen oder manueller Kontrolle. Ein Smartphone ist hierfür nicht notwendig.

Nun gibt es natürlich auch für alle möglichen Pflanzenarten eine spezifisch passende Bewässerungstechnik. Leider ist es nicht realisierbar, für den ganzen Garten ein einziges Bewässerungssystem zu benutzen, da keine Komplettlösung für alle Arten der Vegetation existiert. Deshalb wird empfohlen, eine Kombination aus mehreren verschiedenen Systemen anzuschaffen, die jeden Bereich des Gartens oder der Grünanlage optimal bewässern können.

Es gibt Regner und Sprenkler, die sich für den Rasen und andere großflächige Bereiche eignen. Darunter gibt es noch weitere Spezifizierungen, wie zum Beispiel Versenkregner, Sprühregner oder Sektorenregner, die situationsabhängig eingesetzt werden.


Wie viel kostet der Spaß?

Dadurch, dass Bewässerungstechnik auf jede Grünanlage individuell abgestimmt wird, ist es schwierig eine genaue Preisspanne zu nennen. Grundsätzlich kann man sagen, dass der Preis abhängig von der Größe und Biodiversität der Fläche ist (je größer und diverser die Fläche, desto mehr Bewässerungskomponenten werden benötigt).

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular, um uns anzusprechen. Wir beraten Sie mit Vergnügen!

Jetzt kostenlos beraten lassen